Artikel


07.01.2021

Dörenberg: Hermannsturm weiter gesperrt und Bundeswehrfläche noch nicht mitnutzbar

Georgsmarienhütte – Als noch nicht wieder nutzbar haben die Grünen an Silvester den Hermannsturm auf dem Dörenberg vorgefunden. Die Stadtverwaltung hatte angekündigt, die Sanierung der Türme bis zum Jahresende abschließen zu wollen. Ursache der Verzögerung sei fehlendes Material bei der ausführenden Firma, erfuhren die Grünen aus dem Rathaus.

Auch hinsichtlich einer möglichen kommunalen Nutzung der nicht mehr von der Bundeswehr genutzten Gebäude und Flächen  hat sich bisher nichts Neues ergeben. Die Flugfunkstelle der Luftwaffe „SAR Bad Iburg“ diene weiterhin militärischen Zwecken“, erfuhren die Grünen von ihren Bundestagsabgeordneten Sven-Christian Kindler nach dessen Auskunft aus dem Verteidigungsministerium.

Demnach entstünden der Bundeswehr für Betriebs- und Instandhaltungskosten jährlich ca. 100.000 Euro bei ca. 70.000 Euro Einnahmen von Mitbenutzern. Bei insgesamt 20.181 m² nutze die Bundeswehr allerdings lediglich ein Dienstgebäude und den Antennenträger, das Bundeswehrdienstleistungszentrum Oldenburg zudem ein Gebäude zur Sicherstellung der Stromversorgung. Weitere Nutzer der Liegenschaft seien der Deutsche Amateur-Radio-Club (DARC), ein Mobilfunkunternehmen und der Landkreis.

Die Stadt Georgsmarienhütte und das Land Niedersachsen für den Landesforsten hätten Interesse für Teilflächen der Liegenschaft bekundet. Aus Sicht der Grünen ist die auf dem Gelände befindliche ehemalige Jugendherberge mit dem Osnabrücker Zimmer erhaltenswürdig. Vorstellbar sei touristische Nutzung, ein Jugendprojekt oder auch die Erzeugung Erneuerbarer Energie.



zurück

Keine Kommentare

Kommentar schreiben






CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.




* Pflichtfelder